Kulturscheune Breuna

Breuna

Breuna liegt auf einer Anhöhe inmitten einer ausgedehnten bewaldeten Hügellandschaft, umgeben von Feldern und Wiesen, etwa 1 km von der Bundesautobahn-Abfahrt A 44 entfernt. Im Dorfkern finden sich rund um die evangelische Kirche "St. Margarethe" gemütliche Gassen und gut erhaltene Fachwerkhäuser. In der Volkmarser Straße steht direkt neben dem alten Rathaus, heute die Ratsschänke, das 1973 errichtete Rathaus mit dem Dorfgemeinschaftshaus.

Als staatlich anerkannter Luftkurort ist Breuna Fremdenverkehrsgemeinde. Der Bevölkerung und den Gästen stehen zahlreiche Einrichtungen, wie die Märchenlandtherme, Spielplätze, Grillhütten, Kegelbahnen, eine Grundschule, die Kulturscheune, ein Schützenhaus, die Gemeindebücherei, ein Kindergarten, ein Jugendraum, ein Sportzentrum mit Sportplatz und Reitplatz zur Verfügung.

OBERLISTINGEN

Oberlistingen liegt sechs Kilometer nordöstlich von Breuna im Naturpark Habichtswald im nordhessischen Bergland. Am nordöstlichen Ortsrand treffen die Bundesstraße 7und die Landesstraße 3080 aufeinander.

Oberlistingen hat neben dem Dorfgemeinschaftshaus, dem Jugendraum, dem Feuerwehrhaus und dem Sportplatz einen Dorfladen. Das Dorf ist von einem vielfältigen Vereinsleben geprägt und der Spielmannszug Oberlistingen ist über die Gemeindegrenzen hinaus für seine musikalische Begleitung von Umzügen und Veranstaltungen bekannt.

Im Ort befand sich eine Villikation des Klosters Hilwartshausen mit Eigentum an Grund und Boden. Oberlistingen ging 1535 nach dem Tod des letzten männlichen Sprosses der Herren von Gudenberg, Eberhard von Gudenberg, an dessen Schwiegersohn Hermann von der Malsburg. Das Kirchenpatronat hatten die Spiegel zum Desenberg Von der mittelalterlichen evangelischen Kirche ist nur noch der Wehrturm erhalten.

NIEDERLISTINGEN

Niederlistingen ist durchzogen von der "Holländischen Straße", die von Kaufleuten im Mittelalter als Fernhandelsstraße benutzt wurde. Hier verlief lange Zeit auch die B 7 nach Warburg und Kassel. Erst der neue Verlauf der B 7, der Hauptverkehr wurde an Niederlistingen vorbeigeführt, brachte den Einwohnern die ersehnte Entlastung.

Die klassizistische Saalkirche stammt aus dem Jahre 1821 und passt sich ebenso wie das Dorfgemeinschaftshaus harmonisch in das Ortsbild ein. An Infrastruktureinrichtungen befinden sich hier ein Dorfgemeinschaftshaus mit einem Feuerwehrhaus, ein Bolzplatz, eine Grillstation, ein Jugendraum und ein Skaterplatz sowie Spielplätze.

RHÖDA

Rhöda, der kleinste Ortsteil von Breuna liegt malerisch in einer Senke mit Blick ins Erpetal. Rhöda war bis vor kurzem noch "straßennamenlos", denn die Größe des Ortes machte eine Straßenbenennung überflüssig. Der Briefträger konnte sich lediglich an den Hausnummern orientieren. In Rhöda gibt es ein Dorfgemeinschafts/-Feuerwehrhaus, einen Kinderspielplatz und einen Dorfplatz.

WETTESINGEN

Wettesingen gehört zu den ältesten Dörfern des Landkreises Kassel und feierte 2000 sein 1150-jähriges Bestehen. Die "St. Andreas Kirche", eine der schönsten Dorfkirchen Nordhessens, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Der noch vorhandene Wehrturm ist der älteste Teil des Bauwerkes. Im zweitgrößten Ortsteil befindet sich das alte Rittergut mit seinem historischen Park. Im Dorf selber sind mehrere Fachwerkhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten geblieben; die Inschriften zeigen die Namen der damaligen Bauherren. In Wettesingen befindet sich eine Mehrzweckhalle, Sport- und Freizeitanlagen, eine Grillstation, eine evangelische Kindertagesstätte, Kinderspielplätze und ein Jugendraum.