Ausbau der Straße Kirchweg in Breuna fertiggestellt


Ende März dieses Jahres wurde die Baumaßnahme zum Ausbau der Straße „Kirchweg“ in Breuna begonnen. Mit der Baumaßnahme (Straßen-, Wasser- und Kanalleitungsbau) hat die Gemeinde Breuna nach erfolgter Ausschreibung die Firma Tief- und Straßenbau GmbH Heinrich Rohde aus Korbach beauftragt.

Bereits vor 10 Jahren wurde die Planung zum Ausbau der Straße „Kirchweg“ in Breuna begonnen. Da sich in der Straße Haltestellen für diverse bedeutende Buslinien befinden, wurde die Baumaßnahme im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung in Hessen gefördert. Bewilligungsbehörde für die Gewährung der Förderung ist Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement mit Sitz in Kassel.

Durch die Antragstellung auf Gewährung einer Förderung zur Umsetzung der Baumaßnahme, wurde die Gemeinde Breuna auf eine Prioritätenliste aufgenommen. Je nach Dringlichkeit zur Umsetzung eines beantragten Projektes kommen die Antragsteller in den Genuss einer Förderung. Insgesamt sind seit dem Beginn der Planung bis zur tatsächlichen Umsetzung der Baumaßnahme und der damit verbundenen bewilligten Förderung dadurch 10 Jahre vergangen.

Ab dem Baubeginn Ende März konnte die Baumaßnahme planmäßig - ohne besondere Vorkommnisse und unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen auf der Baustelle durch die derzeitige Pandemie (Corona-Virus) – ausgeführt werden. Nach einer Bauzeit von ca. 26 Wochen wurden die Bauarbeiten Mitte September abgeschlossen.

Die Gemeinde Breuna hat zur Umsetzung der Baumaßnahme inkl. Nebenanlagen/Straßenbeleuchtung rund 750.000,00 Euro investiert. Die Förderung von Hessen Mobil beträgt 87.300,00 Euro und bezieht sich lediglich auf den Straßenausbau (ohne Wasser- und Kanalleitungsbau). Auf die Gemeinde Breuna entfällt somit ein Eigenanteil in Höhe von ca. 662.700,00 Euro. Durch diese Investition konnten die Attraktivität der Straße sowie der Zustand der baulichen Anlagen verbessert werden.

Um für die Anlieger eine Entlastung in Bezug auf die anfahrenden bzw. abfahrenden Buslinien zu erhalten, wurde die Linienführung des Busverkehrs in eine Richtung organisiert. Die Buslinien gelangen dadurch nur in eine Fahrtrichtung in den Kirchweg.

Durch die Gemeinde werden noch „Restarbeiten“ im Ausbaubereich erfolgen, hierunter fallen das Aufstellen der Beschilderung und Pflanzmaßnahmen.

Die Gemeinde Breuna bedankt sich bereits jetzt bei allen Anliegern für ihre Geduld und das Verständnis während der Baumaßnahme.

Sollten Fragen oder Probleme in Bezug auf die Baumaßnahme bestehen, steht der Bauamtsleiter der Gemeinde Breuna, Herr Kai Päckert, unter der Rufnummer 05693/9898-17 zur Verfügung.